turbal_montage1.jpg

TURBINEN FÜR DIE ERHALTUNG EINER LEBENSWERTEN UMWELT. 
TURBAL AG - SEIT 1960. 

KONSTRUKTION

+ FERTIGUNG

Eigen- und Fremdfertigung
Eine ausgebaute Projektplanung ist die Voraussetzung für den Erfolg. Diesem Leitsatz entsprechend sind es unsere kompetenten Mitarbeiter, die jedes Projekt bis ins Detail umfassend prüfen, professionell konstruieren und präzise umsetzen.

mehr erfahren...

MONTAGE

+ SERVICE

 

Präzise zusammengebaut –

im Werk und/oder vor Ort


Mit dynamischen Einsatz und technischem Wissen sorgen qualifizierte Mitarbeiter für einen einwandfreien Montageablauf und stellen das Projekt zur höchsten Zufriedenheit unserer Kunden fertig.


Individualität ist das Motto unserer Serviceleistungen, welche kundenspezifisch und planmässig erfolgen.

mehr erfahren...

QUALITÄTS-

SICHERUNG

Eine Dokumentation informiert transparent über die gelieferten Komponenten und stellt die Rückverfolgbarkeit der eingesetzten Materialien sicher. Damit werden zukünftige Serviceaktivitäten unterstützt.

mehr erfahren...

schweizer-praezisionsarbeit-3.jpg

AKTUELL

Betriebsbesuch des Gemeinderates Jonschwil

Der Gemeinderat Jonschwil konnte nach seiner letzten Sitzung einen Firmenbesuch machen. Die Kontaktpflege zu den Gewerbe- und Industriebetrieben ist dem Gemeinderat ein wichtiges Anliegen. Er besucht deshalb jedes Jahr einen örtlichen Betrieb. Die Firmengruppe der fitINDUSTRY mit Turbal AG, KREFATEC Solutions AG und Pamatool AG ist im Energie- und Maschinenbau, in der Fertigungstechnik, in Präzisionsspannsystemen und als Anbieter für Lebensmitteltechnologien tätig.

Eindrücklich konnte uns aufgezeigt werden, wie die fitINDUSTRY Gruppe in neue Technologien investiert, um den Werkplatz Schweiz zu stärken. Die lokale Leistungserbringung erfährt gerade in schwierigen Zeiten grosser Beliebtheit. Aktuell wird eine vollautomatisierte Produktionslinie in Betrieb genommen.

Die verantwortlichen René Baumann, Lukas Hugentobler mit dem Inhaber Albert Duhanaj betonten, wie wichtig der Schritt von der Automation zur Digitalisierung der Industrie ist, um auf dem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Dabei sei erwähnt, dass es die Mitarbeiter sind die den Unterschied ausmachen, nicht die Technologie. Die ist bereits vorhanden und bekannt.
Am Standort in Jonschwil beschäftigt die Gruppe rund 30 Mitarbeiter.

Turbal_aktuell1.jpg
Turbal_aktuell2.jpg
 
schweizer-praezisionsarbeit-3.jpg

ZUSAMMENSCHLUSS DER FIRMEN TURBAL UND PAMATOOL AG

Mit Freude dürfen wir bekannt geben, dass die Firmen Turbal AG und Pamatool AG per 01. Juli 21 mit Geschäftssitz Werkstrasse 4, in 9243 Jonschwil ihre Fertigungs-, Montage-, Serviceleistungen zusammen konzentrieren und gemeinsame Ressourcen nützen werden.
Der Geschäftsinhaber, Herr Albert Duhanaj, dessen Geschäftsführer der Firma Pamatool AG Fertigungstechnik und Turbal AG, Herr René Baumann mit Herrn Lukas Hugentobler als Betriebsleiter, Herrn Sandro Bühler und Herrn Gabriel Wenk als Produktions- und Montage- Serviceleiter werden ihr Fachwissen samt dem bestehenden Team, weiterhin für die Turbal AG und Pamatool AG gemeinsam einsetzen.
Zusammen werden wir leidenschaftlich auf Vorwärtsdrang das Bestehende weiterentwickeln, den gemeinsamen Erfolg und Energie im Interesse eines nachhaltigen Aufbaus des Unternehmens führen.

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und freuen uns Sie weiterhin, mit unseren Kenntnissen und Fachwissen zu beraten, künftig als Partner, Kunden oder Lieferanten zusammenzuwirken.

schweizer-praezisionsarbeit-3.jpg
pamatool.jpg
pamatool_zukunft1.jpg
pamatool_zukunft2.jpg

PROJEKT ZUKUNFT

Die Geschäftsführung der Pamatool AG präsentierte Technologiepartnern, Kunden und der SMM-Redaktion ein Fertigungsprojekt der Zukunft. Geplant wird eine vernetzte Fertigungsstrasse mit zwei Bearbeitungszentren für die mannlose Kleinserien- und Einzelteilherstellung, Werkstückvermessung inklusive. 

Bericht lesen...

Turbal_46.jpg

Know-How im Turbinenbau

Wie kaum ein anderer Energiebereich verbindet die Wasserkraft, Hightech mit jahrhundertealter Tradition. Wo früher das Wasserrad war, steht heute ein hochkomplexes Turbinenlaufrad. Nur der stete Wandel, von eingesetzten Materialien über Fertigungsmethoden, hin zu Computersimulationen ermöglicht die heute hocheffiziente Nutzung der Kraft des Wassers.

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Turbal AG über 700 Turbinen mit einer Leistung von über 1200 Megawatt hergestellt, was der Leistung des Atomkraftwerks Leibstadt entspricht.